Phil

Popkultur // Artikel vom 19.03.2016

Welchem berühmten Musiker die Bruchsaler Phil nacheifern, ist nicht schwer zu erraten.

Zumal es sich in 18 Jahren Bandgeschichte längst bis nach England herumgesprochen hat, dass die elfköpfige Truppe um Sänger Jürgen „Phil“ Mayer den Sound von Phil Collins und Genesis mit Bläsersatz und zwei Sängerinnen originalgetreust interpretieren kann.

Neben Chartstürmern wie „Easy Lover“, „Another Day In Paradise“, „Invisible Touch“ oder „Carpet Crawlers“ haben Phil aber auch den einen oder anderen Geheimtipp auf der Setlist. -pat

Sa, 19.3., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.