Phil

Popkultur // Artikel vom 19.03.2016

Welchem berühmten Musiker die Bruchsaler Phil nacheifern, ist nicht schwer zu erraten.

Zumal es sich in 18 Jahren Bandgeschichte längst bis nach England herumgesprochen hat, dass die elfköpfige Truppe um Sänger Jürgen „Phil“ Mayer den Sound von Phil Collins und Genesis mit Bläsersatz und zwei Sängerinnen originalgetreust interpretieren kann.

Neben Chartstürmern wie „Easy Lover“, „Another Day In Paradise“, „Invisible Touch“ oder „Carpet Crawlers“ haben Phil aber auch den einen oder anderen Geheimtipp auf der Setlist. -pat

Sa, 19.3., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL