Philipp van Endert New Trio

Popkultur // Artikel vom 10.05.2019

In Sachen geschmackvoller Gitarren-Jazz ist Philipp van Endert ganz vorne mit dabei.

„Er kann mit wenigen Tönen mehr erzählen als selbst die wendigsten Saitenflitzer“, schwärmt der „Musikexpress“. „Ruhe, große Klarheit, Transparenz noch in den kompliziertesten Kontexten“, lobt das „Jazz Podium“.

Mit Bassist André Nendza sowie Christian Kappe an Trompete und Flügelhorn hat der internationale gefragte Gitarrist sein New Trio geformt, das in kleiner Besetzung Großes vollbringen will. Wer von Saitenmagie nicht genug bekommt, kann sich schon tags zuvor eingrooven: Das Duo Tobias Langguth/Johannes Schädlich erobert das weite Feld zwischen Jazzstandards, Latin und Bluesrock. -er

Fr, 10.5., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.