Philipp van Endert New Trio

Popkultur // Artikel vom 10.05.2019

In Sachen geschmackvoller Gitarren-Jazz ist Philipp van Endert ganz vorne mit dabei.

„Er kann mit wenigen Tönen mehr erzählen als selbst die wendigsten Saitenflitzer“, schwärmt der „Musikexpress“. „Ruhe, große Klarheit, Transparenz noch in den kompliziertesten Kontexten“, lobt das „Jazz Podium“.

Mit Bassist André Nendza sowie Christian Kappe an Trompete und Flügelhorn hat der internationale gefragte Gitarrist sein New Trio geformt, das in kleiner Besetzung Großes vollbringen will. Wer von Saitenmagie nicht genug bekommt, kann sich schon tags zuvor eingrooven: Das Duo Tobias Langguth/Johannes Schädlich erobert das weite Feld zwischen Jazzstandards, Latin und Bluesrock. -er

Fr, 10.5., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.