Phillip Boa & Nazareth

Popkultur // Artikel vom 05.04.2019

Show auf Show geht’s Anfang April im Substage.

Bevor die alten Recken rocken, steigt Russkajas (Do, 4.4.) Mosh-Polka, die dem Publikum ihr frisch releastes sechstes Album „No One Is Illegal“ zum Tanz vorwerfen. Und nach dem Café-Doppelgig der Baden-Badener Indie-Rocker Empty Beauty und dem traditionellen Blues mit Rock paarenden Karlsruhe-Trio Early Roman Kings (Fr, 5.4.) macht Phillip Boa (Sa, 6.4.) die Halle zum Avantgarde-Pop-Voodooclub. Den musikgeschichtsträchtigen Schlussakkord setzen die Schotten-Rocker Nazareth (So, 7.4.) Beginn je 20 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …