Phunktion

Popkultur // Artikel vom 27.08.2010

Man kann den Stil von Phunktion am besten mit den Worten Maceo Parkers beschreiben, mit denen er seine legendäre „Live On Planet Groove“-Aufnahme eröffnet: „2 percent Jazz and 98 percent Funky Stuff“.

Mit brillanten Arrangements, denen man neben Funk die prägenden Einflüsse aus HipHop, Rare Groove, Disco und NuJazz anmerkt, verwandeln die fünf Jungs aus Speyer bekannte Funk-Klassiker in den eigenen Phunktion-Sound.

Der Name ist Programm, denn „function“ wird im Englischen mit „ceremony“ synonym verwendet – und das ist genau die Absicht von Phunktion: eine gelungene Party auf und vor der Bühne zu feiern. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …