Polarkreis 18

Popkultur // Artikel vom 26.10.2007

Die Dresdner Band Polarkreis 18 ist seit ihrem Album-Debüt (Motor) im Frühjahr bei Indie- wie Popliebhabern in aller Munde.

Warum? Weil sie zum Originärsten und Eigenständigsten zählt, das die deutsche Szene zu bieten hat. Die „Gitarrenband mit Keyboards oder Keyboardband mit Gitarren“ mischt Akustik-oder E-Gitarren mit technoiden Bässen, klassische Streicher mit Drum'n'Bass und begeistert live wahlweise im Schauspielhaus oder im schwitzigen Indie-Club.

Ihre pulsierenden Beats und sphärischen Elektroniksounds mit Falsett-Gesang, der weniger als Text-, sondern als Schwingungs-Modul fungiert, erinnern manchmal an die beste Zeit des britischen Labels 4ad, wobei Polarkreis 18 nicht ätherisch, sondern auf frischem Pop-Level unterwegs sind, stets einen überraschenden Break oder eine neue Hookline in der Hinterhand. Großes Kompliment an den Tempel, diese herausragende Band endlich mal nach Karlsruhe zu holen. Support: Missent to Denmark. -rw

Fr., 26.10., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario
www.kulturverein-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.