Ponte de Carla & Seven That Spells

Popkultur // Artikel vom 20.02.2015

Kroatische Woche in der Alten Hackerei!

Zur Eröffnung spielt am Fr, 20.2. das Hardcore-Punk-Quartett Ponte de Carla aus dem Hafenstädtchen Sibenik. Los geht’s um 21 Uhr mit dem Punkrock-Support Lost Again und nach der Show steigt die „Disco Inferno“-Afterparty von Fram und Spontanovic, während in der hinteren Bar ab 22 Uhr die „Sonic Riot“-DJs Brenner und Krawall-Ex Underground-Hits und Altbekanntes aus (Neo-)Garage, 60s Punk, Punkrock, HC, Powerpop, Shoegaze, Wave, Post-Punk, Noise und Indie auflegen.

Dann ist die Zukunft schon zum Greifen nah: Am Sa, 21.2. gibt’s „Psychedelic Rock From The 23rd Century“ mit dem Powertrio Seven That Spells aus Zagreb. Support: das ab 20 Uhr allein mit Bass und Schlagzeug hantierende Stoner-Duo Beehoover. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.