Pulsar Trio

Popkultur // Artikel vom 05.02.2022

Pulsar Trio (Foto: Benjamin Maltry)

Ganz schön hypnotisch, sich in dieses Trio voller Intensität und Melodienreichtum aus Potsdam reinzuhören.

Die vor 13 Jahren gegründete Band ist nach gut 500 Konzerten in Originalbesetzung eine extrem aufeinander eingespielte groovige Unit. Aaron Christ (Drums), Beate Wein (Piano) und Matyas Wolter (Sitar/Surbahar) entwickeln einen subtil fesselnden Sound, spielfreudig und energiegeladen, mit originären und elektronischen Instrumenten, tiefgründigen Momenten und euphorischen Steigerungen.

Schon phänomenal, eine hypnotische indische Sitar, Klavier- und Keyboard-Motive und Drum-Grooves so mitreißend zusammenzurühren, dass man sich mal an Filmmusik erinnert fühlt, mal an vergangene Break- und House-Beat-Euphorie. -rowa

Sa, 5.2., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL