Railcars & Trouble vs. Glue

Popkultur // Artikel vom 21.02.2009

Mit Schienenfahrzeugen ist das ja in Deutschland so eine Sache.

Meist kommen sie zu spät, sind überfüllt und wirken auch sonst nicht besonders sexy. Ein Glück, dass Railcars nicht zur Deutschen Bahn gehören, sondern schlichtweg von einem anderen Planeten zu stammen scheinen.

Das Projekt um Mastermind Aria C. Jalali bietet wagemutigen Indie und Artrock, der 2008 auf der EP „cities vs submarines“ um weitere Facetten zu „experimentellem Pop“ erweitert wurde.

Nicht ganz unschuldig daran: Jamie Stewart von Xiu Xiu, der die Aufnahmen produzierte. Das Duo Trouble vs. Glue entstand 2007 aus Dada Swing und steht nach eigener Aussage für „tanzbaren, schrulligen Pop-Punk“. -er

Sa, 21.2., 21 Uhr, Kohi, Karlsruhe
www.kohi.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...