Rainer Granzin – „Fictional (E)motion“

Popkultur // Artikel vom 09.12.2016

Rainer Granzin – „Fictional (E)motion“

Rainer Granzins Klaviatur ist vielfältig.

Ob als Solopianist oder Tastenbegleiter der Spiegelfechter, Hammond-Orgler im Roland Schaeffer Trio oder dem Duo Mongol an der Seite von Stimmwunder Enkhjargal. Auf seiner neuen CD „Fictional (E)motion“ (Paranojazz Records) geht der Karlsruher Komponist und Produzent erstmals unter die Filmmusiker: Nachdem ihn der chinesische Regisseur Cao Haibin 2015 mit den Arrangements für „Nanjing The Immortal“ betraut hat, durfte Granzin im Folgejahr Zhu Lantings „Industrial Legends“ vertonen.

Und die 31 ausgewählten Stücke beider Soundtracks spiegeln die kontrastierenden Bilder der Dokumentarfilmserien über das Kriegsmassaker von 1937 respektive die Epochen der Industrialisierung wider: mal heroisch und hoffend, mal tröstlich und besinnlich, aber durchaus auch voll anklagender Wut. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...