Rainer von Vielen

Popkultur // Artikel vom 28.05.2008

"ElektroPunkHop" oder auch Battle­mönch wird Rainer von Vielen nicht ganz unzutreffend genannt.

Der Allgäuer Reimkünstler, der mit seiner Band Kauz auch als Backingband für Anne Clark tätig ist, hat eben sein neues Album "Kauz" (Motor) raus. Geholfen hat an den Reglern  And.Ypsilon, der sonst die Knöpfe bei den Fantastischen Vier verdreht.

Mit seinen Tracks wie "Von nichts ne Ahnung, aber voll dabei" oder „Freiheit ist der Abstand zwischen Jäger und Gejagtem“ würde man den mächtig groovenden Gesamtsound eigentlich eher im Undergroundclub vermuten. Also ein guter Grund, am Mi, 28.5., 20.30 Uhr mal das neue Zirkuszelt beim Tollhaus anzutesten. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Nordbecken Quartett

Popkultur // Artikel vom 18.12.2021

Beim Nordbecken Quartett fließen Jazz-Tradition, modal Folkiges und bluesig Groovendes zu einem organischen Stil zusammen.

Weiterlesen …




The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …