Rainer von Vielen

Popkultur // Artikel vom 28.05.2008

"ElektroPunkHop" oder auch Battle­mönch wird Rainer von Vielen nicht ganz unzutreffend genannt.

Der Allgäuer Reimkünstler, der mit seiner Band Kauz auch als Backingband für Anne Clark tätig ist, hat eben sein neues Album "Kauz" (Motor) raus. Geholfen hat an den Reglern  And.Ypsilon, der sonst die Knöpfe bei den Fantastischen Vier verdreht.

Mit seinen Tracks wie "Von nichts ne Ahnung, aber voll dabei" oder „Freiheit ist der Abstand zwischen Jäger und Gejagtem“ würde man den mächtig groovenden Gesamtsound eigentlich eher im Undergroundclub vermuten. Also ein guter Grund, am Mi, 28.5., 20.30 Uhr mal das neue Zirkuszelt beim Tollhaus anzutesten. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Sein zehntes Studioalbum „Go“ führt den Trompeter und Songwriter Nils Wülker in die elegante Elektronik.





Popkultur // Tagestipp vom 04.11.2020

Blues-Rock-Fans lassen sich den Auftritt des Briten sicher nicht entgehen!





Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2020

Während im neuen Domizil im Passagehof die Handwerker Vollgas geben, bildet die „Jam Session“ mit Schlag-zeuger Stefan Günther-Martens und Bassist Torsten Steudinger das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.