Raummusik für Saxophone

Popkultur // Artikel vom 18.04.2010

Der Titel ist durchaus wörtlich zu verstehen.

Die neunköpfige Formation des Karlsruher Malers und Saxophonisten Helmut Wetter bindet ungewöhnliche Örtlichkeiten mit in ihre Impro-Konzerte ein. Unter anderem wurden schon Kirchen, Bäder und Wasserspeicher bespielt.

Dabei verwischt die Grenze zwischen den musikalischen Stilen ebenso wie jene zwischen Bühne und Zuschauerraum. Ein außergewöhnliches Hörerlebnis, auf das man sich beim Baustellen-Konzert im neuen Tollhaus-Saal freuen darf. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …


P8

Popkultur // Artikel vom 03.06.2022

Zwei Bands aus Frankreich spielen im neuen P8.

Weiterlesen …




Dudu Tassa & The Kuwaitis

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Dudu Tassa steht für Iraq’n’Roll.

Weiterlesen …




Delta Sleep

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Hier kommt die UK-Sensation in Sachen Indie-Math-Pop!

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …