Raumpatrouille & Memory Boy

Popkultur // Artikel vom 22.01.2017

„Memory Boy“ ist das Musikalbum zu den Geschichten aus „Raumpatrouille“.

Die Geschichten im ersten Buch „Raumpatrouille“ des Schauspielers Matthias Brandt sind literarische Reisen in die Kindheit in den 70ern in Bonn, bevölkert von einem manchmal bissigen Hund, verschreckten Nonnen, kriegsbeschädigten Religionslehrern, einem netten Herrn Lübke von nebenan und einem kauzigen Arbeitskollegen des Vaters, der gerade Bundeskanzler ist. Die Songs von Jens Thomas sind wie musikalische Kurzgeschichten, mal klassisch mal rockig, balladig oder jazzig.  -rw

So, 22.1., 20 Uhr, Konzerthaus, Karlsruhe; Mo, 23.1., 20 Uhr, Stadthalle, Heidelberg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.