Rejazz

Popkultur // Artikel vom 08.03.2010

Ein stinknormales Remix-Album, auf dem Altbekanntes im Electro-Kochtopf schlicht aufgekocht wird, kann jeder.

Doch Rejazz sind zum Glück nicht wie alle anderen, und so klingt das neue Album dank Remixern aus den unterschiedlichsten Ländern und Genres spannend und unverbraucht, während es all die guten Seiten der Band in ein neues Licht rückt. Selbst ein waschechter Reggae ist inmitten all der würzigen Clubsounds dabei.

Re:Jazz legen mit „Electrified“, das Anfang März auf Infracom erscheint, hauptsächlich unveröffentlichte Titel vor, die Bezug auf ihr formidables Studioalbum „Nipponized“ nehmen. Dieses wurde ebenfalls mit großem Erfolg live in Karlsruhe vorgestellt.

Dazu kommen bearbeitete ältere Produktionen, die bislang nur auf Vinyl oder digital zu bekommen waren und die buchstäblich formidable Mischung abrunden – für viele Fans und Kritiker schlichtweg „Jazz des Monats“. Im Anschluss an das entsprechend stärker elektronisch ausgerichtete Konzert ist ab 22.30 Uhr Zeit für Future Boogie feat. DJ Blechzong. -er

Sa, 13.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe
www.kulturzentrum-tempel.de
www.re-jazz.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …




Ex Oriente Lux

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Das Quartett Ex Oriente Lux mit Emily Peach (Violine/Viola), Uta Knoop (Klavier), Mustafa Obaid (Nailute) und Abdullah Kirli (Percussion) lädt zu einer musikalischen Reise in den Orient.

Weiterlesen …




Postcards

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Die Postcards waren die erste Band, der das Kohi im März 2020 aus bekannten Gründen absagen musste.

Weiterlesen …