Riccardo Del Fra

Popkultur // Artikel vom 15.11.2018

Die neue CD „Moving People“ könnte kaum sinnbildlicher betitelt sein.

Wenn Riccardo Del Fra in die Kontrabass-Saiten greift, bewegt das die Zuhörer emotional und teils auch körperlich. Seine feinfühligen Songs erzählen von der Reise zu einem besseren Leben, beleuchten die Kraft der Hoffnung und Empathie.

Der italienische Jazzer, der viele Jahre mit Chet Baker spielte, wird von einer hervorragenden Band begleitet, zu der u.a. der Karlsruher Saxofonist Jan Prax und Gitarrist Frank Kuruc gehören. Nebenan im Café sind ab 20.30 Uhr Pat Fritz und Schauspieler „Herr Schultz“ mit einer musikalischen Lesung zu Welthits und ihren Geschichten, Skandalen und Hintergründen zu Gast. -er

Do, 15.11., 20 Uhr, Jazzclub im Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.