Ringsgwandl

Popkultur // Artikel vom 13.10.2016

Rock und Funk als „Hausmusik“, kammermusikalisch in Zimmerlautstärke rein akustisch, das geht nur mit einer hochkarätigen, über Jahre gewachsenen Band.

„Woanders“ heißt das neue Album von Ringsgwandl, und das ist da, wo ganz verheerende Sachen passieren, Krieg, Korruption, Steuerhinterziehung, Ebola oder Vogelgrippe.

Mit dabei sind Drummer Tommy Baldu, Daniel Stelter (Gitarren, Mandoline), der u.a. für Naidoo oder Till Brönner spielt, aber auch ein eigenes Jazzquartett hat, sowie Kontrabasser Christian Diener (u.a. W. Haffner, Billy Cobham, Pee Wee Ellis).

Do, 13.10., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Geht’s im Ländle um starke Stimmen, kommt man an der Stuttgarter Jazz- und Soul-Sängerin Fola Dada nicht vorbei.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Hardcore-Punk, Crust oder Grind steht beim zweiten „Distival“ im P8 auf dem Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Die im britischen Punk der 70er verwurzelten Argentinier tragen ihre Herkunft schon im Namen.



Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Raul Jaurena erzählt auf seinem Bandoneon Tango-Geschichten voller Sinnlichkeit und Poesie.