Riotgod

Popkultur // Artikel vom 16.10.2011

Im richtigen Leben dienen Jim Baglino (Bass) und Bob Pantella (Schlagzeug) dem Spacelord Dave Wyndorf himself.

Als es ihnen während einer Tourpause mal zu langweilig wurde, dachten sie, Mensch, machen wir doch einfach auch in unserer Freizeit, was wir am besten können: Drogen nehmen und Musik machen.

Schnell waren mit Garrett Sweeny (Gitarre) und Mark Sunshine (Gesang) zwei Mittäter mit ähnlicher Interessenlage und mit Riotgod ein passender Name (auch fürs Album) gefunden.

Die Gitarren erinnern klar an Monster Magnet, aber sonst gemahnen Riotgod mehr an ein Smoke-In zwischen Soundgarden und Led Zeppelin. Also Stoner-Herz, was willst du mehr? Mit dabei sind Astral Doors und The Quill. -mex

So, 16.10., 20 Uhr, Club Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...