Riverside

Popkultur // Artikel vom 06.11.2015

Auch Riverside-Frontmann Mariusz Duda konnte sich dem jüngsten Prog-Rock-Trend nicht entziehen.

Weg vom ausufernden 70er-Klangkonzept hin zu mehr Eingängigkeit, Struktur und der Klangästhetik der 80er Jahre. Und so flechten die Polen auf dem eben erschienenen sechs­ten Album „Love, Fear And The Time Machine“ hypnotische Basslinien, Synthies und vergleichsweise simple Gitarrenmuster zu einem durchdachten homogen-kompakten und melancholischen Prog-Pop-Album, das man sich unbedingt live geben sollte! Support: Riversides Landsleute von Lion Shepherd und The Sixxis. -pat

Fr, 6.11., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …