Roger Turner & Phil Minton

Popkultur // Artikel vom 24.01.2016

Phil Minton war erst Trompeter, dann entdeckte er das Potenzial der menschlichen Stimme.

Mit klassischem (Jazz-)Gesang hat das nicht mehr viel zu tun, was Minton anstellt: Geräusche und Geröchel erzeugt er, grotesk und unglaublich sind seine Vokalsounds. Manchmal singt er gar Balladen.

Ihm zur Seite an diesem Abend: Roger Turner, der neue Wege des Schlagzeugspielens sucht und mit allem und allen von Annette Peacock über Tanzprojekte bis zu Cecil Taylor kollaboriert. -fd

So, 24.1., 20 Uhr, Badischer Kunstverein (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …