Rooms

Popkultur // Artikel vom 25.11.2010

Der Name ist nicht ohne Grund gewählt.

Hans Lüdemann (Piano), Sébastien Boisseau (Kontrabass) und Dejan Terzic (Drums/Percussion) bauen Klang- und Freiräume, während sie kurzen Prozess mit Konventionen machen. „Komplex und unerhört – der von diesem Trio gespielte Jazz hat etwas Futuristisches und eröffnet frohe und beruhigende Perspektiven“, betont die Presse die Kontraste im mal lyrischen, mal ekstatischen Spiel. -er

Do, 25.11., 20.30 Uhr, Jazzclub, Karlsruhe
www.jazzclub.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL