Russian Circles & Chelsea Wolfe

Popkultur // Artikel vom 31.10.2013

Nicht, dass Songwriter-Hoffnung Chelsea Wolfe (Sacramento) auf ihren ersten Alben wahnsinnig sonnige Töne angeschlagen hätte, machte sie mit ihrem doomigen, teilweise gitarrenwandigen Folk bereits Musik für all die, deren Herz so richtig erst ab Mitte November aufgeht.

Die neue Platte „Pain Is Beauty“ jedoch setzt durch den wesentlich elektronisch-unterkühlteren Sound noch mehr auf das Wühlen in düsteren Abgründen.

Über den lichtundurchlässigen Arrangements schwebt dazu ihre in allen Grautönen funkelnde Stimme, mit der sie einen ähnlich ätherisch-verschwommenen Vintage-Grusel erzeugen kann wie Großmeisterin Beth Gibbons.

Unbedingt sehenswert sind auch die Düster-Postrocker und Labelmates von Russian Circles (Chicago) mit ihrem mächtig komplexen, teils bombastischen und metallastigen Instrumentalrock. -swi

Do, 31.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





Portugal. The Man

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

Der Alaska-Vierer untermauert seinen Exotenstatus.

>   mehr lesen...




Sawt Out

Popkultur // Artikel vom 24.09.2017

2006 improvisierte Mazen Kerbaj auf der Trompete zu den Klängen der Bomben, die über seine Heimat Beirut fielen, und veröffentlichte die Tonaufnahme.

>   mehr lesen...




The Cat’s Back

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Die energiegeladene Allroundkünstlerin und Musikerin, die früher professionelle Trapezkünstlerin war, bringt mit Akkordeon und ihrer Stimme im Intensivformat Blues, Folk, Rock’n’Roll und Balladen auf die Bühne.

>   mehr lesen...




„Laut & Leise“-Festival 2017

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Vergangenen Herbst Jahr hat das Substage mit der ersten „Laut & Leise“-Ausgabe sein Café feierlich eingeweiht.

>   mehr lesen...




Wir (punk)rocken das!

Popkultur // Artikel vom 23.09.2017

Das Benefizfestival der Supportzone Multiple Sclerosis spezifiziert zur zweiten Ausgabe sein Motto.

>   mehr lesen...




Fiji & Minden

Popkultur // Artikel vom 22.09.2017

Das Berner Synthie-Pop-Duo Fiji mit Sängerin Simone de Lorenzi und Keyboarder und Beatbastler Simon Schüttel spielt Disco- und Electro-Pop im Songformat und hat auch in puncto Visuals viel  zu bieten.

>   mehr lesen...