Russian Circles & Chelsea Wolfe

Popkultur // Artikel vom 31.10.2013

Nicht, dass Songwriter-Hoffnung Chelsea Wolfe (Sacramento) auf ihren ersten Alben wahnsinnig sonnige Töne angeschlagen hätte, machte sie mit ihrem doomigen, teilweise gitarrenwandigen Folk bereits Musik für all die, deren Herz so richtig erst ab Mitte November aufgeht.

Die neue Platte „Pain Is Beauty“ jedoch setzt durch den wesentlich elektronisch-unterkühlteren Sound noch mehr auf das Wühlen in düsteren Abgründen.

Über den lichtundurchlässigen Arrangements schwebt dazu ihre in allen Grautönen funkelnde Stimme, mit der sie einen ähnlich ätherisch-verschwommenen Vintage-Grusel erzeugen kann wie Großmeisterin Beth Gibbons.

Unbedingt sehenswert sind auch die Düster-Postrocker und Labelmates von Russian Circles (Chicago) mit ihrem mächtig komplexen, teils bombastischen und metallastigen Instrumentalrock. -swi

Do, 31.10., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Clowns & Bonecrusher

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Die zu den profiliertesten HC-Punk-Bands Australiens zählenden Clowns sind sehr gern gesehene Gäste der Hackerei.

>   mehr lesen...




The Dead Daisies

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Das einzig Beständige bei der Hardrock-Supergroup war von Gründung an die Veränderung und Gitarrist David Lowy.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...