Ryuichi Sakamoto

Popkultur // Artikel vom 01.11.2011

Der fast 60-jährige Pianist und Komponist aus Nakano zählt zu den raren großen Pop-Künstlern dieser Tage, die nach wie vor spannende Musik produzieren.

Zuletzt veröffentlichte er das großartige Solo „Playing The Piano“ (2009) und arbeitete mit den Avantgarde-Elektronikern Fennesz und Carsten Nicolai/Alva Noto. Seine Karriere begann er Ende der 70er bei den „Kraftwerk“ Japans, dem Yellow Magic Orchestra.

Er spielte mit Robert Fripp, Bowie, Iggy Pop und David Byrne – und hatte mit David Sylvian 1983 einen weltweiten Hit: „Forbidden Colours“ ist eine Vokal-Version des Hauptthemas seiner Filmmusik zu „Furyo – Merry Christmas, Mr. Lawrence“ - und eines der schönsten Lieder der Popgeschichte. Sakamoto kommt mit Jacques Morelenbaum am Cello und einem Violinisten und spielt Musik seines Albums „1996“ sowie neue Stücke. -rw

Fr, 4.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …