Schiller live in der Europahalle

Popkultur // Artikel vom 04.08.2008

Schiller ist ein Phänomen.

Er kreuzt symphonischen Elektroniksound auf der Basis von Größen wie Tangerine Dream, Jean-Michel Jarre oder Kraftwerk mit dezent angedarktem Wave und entwarf mit den weltweit erfolgreichen Alben "Zeitgeist", "Weltreise", "Leben", "Tag und Nacht" einen Global-Elektronik-Pop, der auch live funktioniert. Drei ausverkaufte Tourneen in Deutschland sprechen eine deutliche Sprache.

An seinem neuen Doppel-Album "Sehnsucht" arbeitet sogar die deutsche Legende Klaus Schulze mit, vokaler Support kam u.a. von Xavier Naidoo und Ben Becker,  der griechischem Sängerin Despina Vandi, Ana Torroja von der spanischen Kultband Mecano, Helen Boulding aus England und Jael von der Schweizer Band Lunik. Am Mi, 3.9. ab 21 Uhr bringt Christopher von Deylen alias Schiller die "Sehnsucht" in großer Besetzung live in der Europahalle auf die Bühne. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.