Schmidt

Popkultur // Artikel vom 06.11.2013

Sie ist das „neue Fräuleinwunder am Jazz-Pop-Himmel“.

Elisa Schmidt, die sich als „Pop Noir“-Künstlerin auf ihren Nachnamen beschränkt. Gemeinsam mit Martin Tingvall schrieb die Berliner Chanteuse zuletzt den wie ein 007-Intro daherkommenden Titelsong für „Scheinwelten“, eine an Neujahr ausgestrahlte „Tatort“-Folge.

„Heart Shaped Gun“ ist zugleich ihre neue Single, die Mitte Dezember auch auf der Re-Edition des Debüt-Albums „Femme Schmidt“ erscheint. -pat

Mi, 6.11., 20 Uhr, Reithalle, Offenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...