Schrägfest 2023, Fiji, Station 17 & Minoa

Popkultur // Artikel vom 15.09.2023

Shitney Beers (Foto: Sebastian Igel)

Tina und Michi Hugel gießen ihre engagierten Indiesendung „Schrägfunk“ beim Querfunk wieder in ein kleines Festivalformat mit „geschickt gestricktem Live-Line-up“.

Chris Cacavas, in der Region lebender Americana-Kosmopolit, macht mit seiner sanften Stimme und Songs, die persönlich und doch universell vom bittersüßen Leben erzählen, den Opener. Der „Green On Red“-Gründer ist eine lebende Alternative-Folk-Legende. Verspielte Gitarrenklänge, treibender Bass, energiegeladene Drums und darüber eine klare, schöne Stimme – das sind Feel Of The Knife. Die Karlsruher touren derzeit durch die deutschen Clubs.

Gekrönt wird das „Schrägfest“ von Popqueen Shitney Beers. Nach zwei Platten und etlichen Konzerten solo, als Support für namhafte Bands und in diversen „Shitney Beers“-und-Band-Konstellationen „hat Shitney die nötige Routine entwickelt, um mit Leichtigkeit innerhalb von Sekunden von Punk zu Pop und zurück zu wechseln und euch schwebend Pogo tanzen zu lassen“. „Schrägfunk“ gibt’s im Radio oder als Stream jeden vierten Sonntag im Monat nicht nur beim Querfunk auf 104,8 MHz oder im Stream auf www.querfunk.de, sondern ist auch beim Bermudafunk (MA/HD), Radio Cora (Halle) und Radio Dreyeckland (Freiburg) zu hören (Fr, 15.9., 20 Uhr, Kohi).

Das Electroclash-Duo Fiji aus Bern war schon öfters im Kohi: Beatmaster Simon Schüttel und Sängerin Simone de Lorenzi spielen mal Minimal Techno, mal Deep House mit großer Geste – „Art-Noir“ schreibt: „Eine emanzipierte Version von Goldfrapp, Chanson und IDM“ (Sa, 16.9., 20 Uhr). Am Mi, 20.9., 20 Uhr, schauen die Hamburger Station 17 vorbei, das inklusive Krautrockbandkollektiv hat sein elftes Album „Oui Bitte“ im Gepäck (!!!abgesagt!!!, Nachholtermin: 16.5.24).

Gitarrenpop aus Berlin: Hinter Minoa verbirgt sich die in Berlin lebende Sängerin, Musikerin und Komponistin Ina Klos, die den eigenwilligen, international anmutenden E-Gitarrensound ihres ersten Albums live präsentiert (Fr, 22.9., 20 Uhr). -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL