Scruffy’s 17. Birthday Weekend

Popkultur // Artikel vom 23.09.2016

Paul Burkes Scruffy’s bekommt die 17. Kerbe ins Gebälk.

Und das wird traditionell mit Guinness bei Livemusik begossen! Am Eröffnungsabend (Fr, 23.9., 20 Uhr) steht der Gastgeber mit seinen irish-folkenden Krusty Moors himself auf der Pub-Bühne, gefolgt von Jamie Clarke und den Drunk’n’Folk’a’Billys Perfect (Sa, 24.9., 20 Uhr) und den Folk’n’Bluesern Sea Time (So, 25.9., 19 Uhr). Vornweg gibt’s noch die obligatorische „Sunday Session“ (16 Uhr) mit live gespielter Irish Traditional Music.

In dieser Runde gestartet sind auch Morrison’s Round (Fr, 16.9., 20 Uhr): Das aus Max Kirchhoff (Fiddle) und Bastian Brigaldino (Gesang/Gitarre) bestehende Duo hat seine flotten schottisch-irischen Folk-Tunes auf CD pressen lassen und feiert das Erstlingswerk „Tiny Things You Leave“ mit einer Release-Party. Weitere Gratiskonzerttipps gehen an das Portland-Power-Pop-Trio Autonomics (Sa, 1.10., 20 Uhr) und die Folk-Rocker Cavan Moran (Fr, 7.10., 20 Uhr) aus Manchester. -pat

Fr-So, 23.-25.9., Scruffy’s, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 23.02.2019

Die auf den Österreichischen Bundeskanzler Bruno Kreisky hörende Post-Rock-Live-Urgewalt aus Wien tut auf seinem fünften Album „Blitz“ Alpenabgründe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Von der sich aufbauenden deutschen Indie-Rock-Welle mit nach oben gespült, hat es die Madsen-Familienbande trotz manch mauer Releases hinbekommen, bei ihrer Anhängerschaft 13 Jahre nach der „Perfektion“ noch en vogue zu sein.





Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2019

Der Bandname des frisch formierten Kölner Punk-Quintetts bezieht sich aufs Arbeiterklassen-Tanzlokal Eden in Charlottenburg, das 1930 von einem SA-Kommando überfallen wurde, wobei Hitlers aufstrebende NSDAP beim anschließenden Gerichtsprozess nicht gut wegkam.