Scruffy’s 19th Birthday Weekend

Popkultur // Artikel vom 20.09.2018

Der in den irischen Nationalfarben gestreifte Türgriff erinnert noch an die Zeit vor dem Sommer 1999, als Paul „Scruffy“ Burke in der Karlstraßen-Kneipe Nilpferd seinen „Probably Darkest Irish Pub In The World“ eröffnet hat.

In dessen Kerzenschein ist von der Music Session (So, 16 Uhr) über die vergünstigte „Student Nite“ (Mo.) mit „Billing Beer n’Jäger“, die „Open Stage“ (Di.) des Neuseeländers Kiwi Keith, One-Euro-Less-„Whisky Time“ (Mi.) und „Quiz Night“ (Do.) bis zum Gratislivekonzert am Wochenende (Fr, 14.9. Undercover Orchestra; Sa, 6.10.: Black Tar River; So, 7.10. Continental) seit 19 Jahren immer etwas geboten.

Und genau das wird wieder gefeiert bei Pub-Gigs von Holzklasse (Fr), The Krusty Moors (Sa) mit Sänger Scruffy und Jamie Clarkes Perfect (So.). Wer übers „Birthday Weekend“ zehn Bier leert, darf sich zur Belohnung ein Scruffy’s-Shirt überstreifen. -pat

Do-So, 20.-23.9., 20 Uhr, Scruffy’s, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.