Sebastian Niklaus - „Ich denk Musik“

Popkultur // Artikel vom 25.08.2012

Der singende Elektroingenieur aus Karlsruhe debütiert mit Herz und Verstand.

In Sebastian Niklaus’ Songwriter-Pop-Rock finden angeführt vom heimlichen Radiohit „Ich denk Musik“ große Emotionen („When You’re Here“, „Beschütz mich vor der Welt“) ebenso ihren Platz wie Sozial- und Konsumkritik („Blick aus dem Fenster“, „Sinn des Lebens“); mal deutsch, mal englisch, solo an der Akustikgitarre oder mit Bass-, E-Gitarren- und Schlagzeugbegleitung.

Wer lang genug dran bleibt, bekommt noch den Hidden-Track „Elektroingenieur“ zu hören - über eine Parallelkarriere, die sich nicht nur Sebastian Niklaus auch gut und gerne unter umgekehrten Vorzeichen denken kann. -pat

Sa, 25.8., 17-19 Uhr, Marktfest Ettlingen, Bühne am neuen Markt
www.sebastian-niklaus.com

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...