Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Artikel vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

In lange Gewänder gehüllt bedienen sich die Sick Hyenas (Fr, 15.12.) auch auf ihrem neuen Album „Heaven For A While“ respektvoll an den musikalischen Versatzstücken der 60er und 70er Rock-History.

Für den fließenden Übergang vom Konzertabend in die Partynacht sorgt Tex Dixigas’ „Pfinztal Tigers Soul Club“. Dann ist es endlich wieder mal Zeit fürs Rock, Metal, Punk, Pop, Jazz und Blues in einen Topf werfende Noise-Duo Dÿse (Sa, 16.12.), das mit seinem neuen Extended Player „Bonzengulasch“ die sicher vollbesetzte Hackerei aufrührt. -pat

21 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL