Silent Session

Popkultur // Artikel vom 14.10.2019

Weil ihn das Ordnungsamt der Stadt KA als Restaurant und nicht als Musikkneipe einordnet und er deshalb keine Konzerte über Zimmerlautstärke veranstalten darf, hat sich der findige neue Taube-Wirt Tobse Meier etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Jeden zweiten Montag spielt das Trio Sean Ian Guptill, Steffen Schuhmacher und Magnus Sauer eine „Silent Session“ mit voller Unplugged-Kapelle, Trompete, Klavier, Kontrabass, Ukulele und Cajón. „Highway To Hell“ in Fahrstuhlmusikmanier – eine echte Herausforderung!

Aber auch die Gäste müssen an sich halten und dürfen den an die Wand projizierten Pegel von 90 Dezibel nicht überschreiten. Anstatt zu klatschen, wird der Beifall in Gebärdensprache bekundet. -pat

Mo, 14.10./11.11./9.12., 20.30 Uhr, Rote Taube, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.