Silent Session

Popkultur // Artikel vom 14.10.2019

Silent Session

Weil ihn das Ordnungsamt der Stadt KA als Restaurant und nicht als Musikkneipe einordnet und er deshalb keine Konzerte über Zimmerlautstärke veranstalten darf, hat sich der findige neue Taube-Wirt Tobse Meier etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Jeden zweiten Montag spielt das Trio Sean Ian Guptill, Steffen Schuhmacher und Magnus Sauer eine „Silent Session“ mit voller Unplugged-Kapelle, Trompete, Klavier, Kontrabass, Ukulele und Cajón. „Highway To Hell“ in Fahrstuhlmusikmanier – eine echte Herausforderung!

Aber auch die Gäste müssen an sich halten und dürfen den an die Wand projizierten Pegel von 90 Dezibel nicht überschreiten. Anstatt zu klatschen, wird der Beifall in Gebärdensprache bekundet. -pat

Mo, 14.10./11.11./9.12., 20.30 Uhr, Rote Taube, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 12.02.2020

So lange Charlie Harper lebt ist Punk not dead.



Popkultur // Tagestipp vom 05.02.2020

Das Punk-Quartett aus Hoyerswerda rafft sich zu einer Tour auf.





Popkultur // Tagestipp vom 03.02.2020

Auch während der Umbauzeit des neuen Domizils bleibt die Jam Session das Herzstück des Karlsruher Jazzclubs.





Popkultur // Tagestipp vom 27.01.2020

Seit 2008 bietet die von Niklas Braun gegründete Local-Hero-Allstar-Formation beständig einen monatlichen Erfolgsabend im Jazzclub-Programm.



Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Lauschen, zuschauen, mitmachen!





Popkultur // Tagestipp vom 25.01.2020

Einen Tag, nachdem er sein zweites Album veröffentlicht hat, gastiert Songwriter Sam Bodary im Oststadt-Kulturraum.