Silent Session

Popkultur // Artikel vom 14.10.2019

Weil ihn das Ordnungsamt der Stadt KA als Restaurant und nicht als Musikkneipe einordnet und er deshalb keine Konzerte über Zimmerlautstärke veranstalten darf, hat sich der findige neue Taube-Wirt Tobse Meier etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Jeden zweiten Montag spielt das Trio Sean Ian Guptill, Steffen Schuhmacher und Magnus Sauer eine „Silent Session“ mit voller Unplugged-Kapelle, Trompete, Klavier, Kontrabass, Ukulele und Cajón. „Highway To Hell“ in Fahrstuhlmusikmanier – eine echte Herausforderung!

Aber auch die Gäste müssen an sich halten und dürfen den an die Wand projizierten Pegel von 90 Dezibel nicht überschreiten. Anstatt zu klatschen, wird der Beifall in Gebärdensprache bekundet. -pat

Mo, 14.10./11.11./9.12., 20.30 Uhr, Rote Taube, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …




Henge

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die „Intergalaktik Raver“ aus Manchester kombinieren ihre kosmischen Klangbilder mit psychedelischen Soundsprengseln und elektronischen Beats.

Weiterlesen …




Verschoben: Uwe X Kevin Meets The Shitty Bananas Festival

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Eine Quadriga junger Punk-Bands aus dem Südwesten rottet sich zu diesem „Local-Punk-Understatement-Festival“ zusammen.

Weiterlesen …


Trixie And The Trainwrecks

Popkultur // Artikel vom 28.01.2022

Reverend Beat-Man ist erklärter Fan der in San Francisco geborenen und seit ihrem 18. Lebensjahr in Berlin ansässigen Trixie Trainwreck und hat sie folgerichtig samt No Man Band auf seinem Label Voodoo Rhythm untergebracht.

Weiterlesen …