Sina Nossa

Popkultur // Artikel vom 10.10.2011

Fünf Portugiesen, ein Brasilianer und ein Deutscher fanden hier 2005 ihre Bestimmung.

So viel heißt Sina Nossa nämlich ins Deutsche übersetzt. Zwar ist der Fado die treibende Kraft, doch die Musiker um Sängerin Anabela Ribeiro verschmelzen seine musikalischen Wurzeln mit Klassik, Jazz, Pop und Folklore.

Die außergewöhnliche Besetzung tut ihr Übriges: Neben der portugiesischen sorgen klassische Gitarre, Kontrabass, Piano, Akkordeon und Perkussion für temperamentvollen und warmherzigen Wohlklang. Nicht umsonst trägt das neue Album den mehrdeutigen Titel „Alforria“ (Peregrina/In-Akustik), der übersetzt Freibrief bedeutet.

Bei INKA gibt es für Heimhörer zwei Exemplare zu gewinnen. Einfach eine E-Mail mit dem Betreff Sina Nossa bis 23.10. an verlosung@inka-magazin.de senden. -ps/pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Artikel vom 03.08.2021

Die am ersten Samstag des Monats von 14 bis 16 Uhr auf 104,8 MHz und querfunk.de gesendete und anschließend über www.mixcloud.com/inkastadtmagazin streambare Afrobeat-Show „INKA Afro Tunes“ (nächste Termine: 7.8.+4.9.) mit Helen Osayame Ruppert, Niklas Tischer und INKA-Verlagsleiter Roger Waltz ist der zweitjüngste Neuzugang auf Querfunk, dem Freien Karlsruher Mitmachradio.