Ska aus Argentinien

Popkultur // Artikel vom 08.09.2008

Argies spielen mehr Rock als Punk.

Dazu eine Prise Ska, Rock Steady und revolutionsrhetorische Gang Shouts. 2002 wurde das Musikerkollektiv aus Rosario, Argentinien, während eines Konzerts in Buenos Aires von den Toten Hosen entdeckt und als Vorband nach Europa geholt.

Seitdem haben die argentinischen „The Clash“ über vierhundert Shows auf dem alten Kontinent heruntergerissen, jetzt stoppen sie in Karlsruhe. -mex

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.