Slowboy

Popkultur // Artikel vom 27.10.2014

Slowboy ist das neue Trio von Kay Lübke.

Der erfüllt sich damit einen kleinen Traum – eine Band rund um und voller Liebe für den Sound der Hammond B3. Der Drummer mit den Karlsruher Wurzeln muss sie nicht mal selbst spielen, Hauptsache, sie schwebt und surrt um seine Ohren! Dafür sorgt Wolfgang Roggenkamp, und mit Jan von Klewitz ist das Trio dann komplett.

Die Kompositionen stammen aus eigener Feder und grooven melodiös im Wabern der Hammond-Orgel (Mo, 10.11., 20 Uhr, Alte Hackerei, in Kooperation mit dem Jazzclub). Weitere Jazzclub-Exil-Dates: der nächste Soulcafé-Abend im Tempel (Mo, 27.10., 20.30 Uhr) und die offene Jam-Session mit Thorsten Steudinger und Stefan Günther in der Alten Hackerei (Mo, 3.11., 20 Uhr). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.