Snarky Puppy

Popkultur // Artikel vom 21.07.2014

„For your brain and booty“ steht auf dieser üppig großen Packung Musik, auf der der Name Snarky Puppy prangt.

Eine Marke, die einst im Fusion-Regal zu Hause gewesen wäre, aber mit dem Begriff sind die neun ursprünglichen Texaner lieber vorsichtig. Zu den Ingredienzien ihres Sounds gehören funky Bläsersätze, jazzy Licks, rockige Gitarrensoli und kantige Grooves aus mitunter lateinamerikanischem Anbau.

Snarky Puppy zeichnet eine ausgewogene Balance aus Arrangement und Freiheit für Improvisation aus, ohne bloß peinlichst auf die Linie zu achten. Ein heißer Act fürs sommerliche „Zeltival“, der auf Vorrat bis in den Winter reichen sollte – empfohlen vom Mitveranstalter Jazzclub. -fd

Mo, 21.7., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Viagra Boys

Popkultur // Artikel vom 08.12.2022

Ihr Post-Punk-Hit „Sports“ ließ die Stockholmer 2018 steilgehen.

Weiterlesen …




Beatsteaks

Popkultur // Artikel vom 02.06.2022

Mit dem All-Time-Triumvirat „Hello Joe“, „Hand In Hand“ und „I Don’t Care As Long As You Sing“ markiert „Smack Smash“ 2004 den großen Durchbruch der fünf Berliner, die sich heute so ziemlich alles nachsagen lassen – außer Punkrock zu machen.

Weiterlesen …




Proberaum-Notstand in Karlsruhe

Popkultur // Artikel vom 31.05.2022

Das Popnetz hat in Koop mit der IG MusikerInnen und dem Verein Bandprojekt Karlsruhe den „Proberaum-Notstand“ ausgerufen.

Weiterlesen …




Pajazzo

Popkultur // Artikel vom 29.05.2022

Das Palatine Jazz Orchestra ist aus der Corona-Pause zurück.

Weiterlesen …




Ex Oriente Lux

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Das Quartett Ex Oriente Lux mit Emily Peach (Violine/Viola), Uta Knoop (Klavier), Mustafa Obaid (Nailute) und Abdullah Kirli (Percussion) lädt zu einer musikalischen Reise in den Orient.

Weiterlesen …




Postcards

Popkultur // Artikel vom 28.05.2022

Die Postcards waren die erste Band, der das Kohi im März 2020 aus bekannten Gründen absagen musste.

Weiterlesen …