Snem

Popkultur // Artikel vom 20.03.2015

Erst tippt der große Zeh ein bisschen auf und ab, dann wackelt das ganze Bein vom Knie abwärts und schließlich – Moment, was jetzt?

Neusortieren, nochmal genau hinhören – ah, dann eben so, loslassen, weiter wippen... Snems Grooves überraschen und fordern die Wackelbeine im Publikum heraus.

Auf immer wieder neue Tempi und Rhythmen müssen die sich einstellen, dürfen sich an einem Abend mit Ralf Bereswill (Keyboard), Sebastian Degen (Saxofon), Thomas Andelfinger (Gitarre) und Stefan Günther-Martens (Drums) aber auch ordentlich auspowern.

Der Groove-Jazz des Quartetts wühlt durch Bebob, Blues und Jazzrock tief in den erdigen Tiefen unter dem Jazzkeller – mit Hand und Fuß (Fr, 20.3.). Eine Woche drauf steigt am selben Ort die Jam-Session unter den Fittichen von Steffen Dix (Fr, 27.3., je 20.30 Uhr, Jazzclub Birdland 59, Ettlingen). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR BEITRÄGE





The Dead Lovers

Popkultur // Artikel vom 20.09.2017

Am Vintage-Equipment allein liegt es bestimmt nicht.

>   mehr lesen...




Keston Cobblers’ Club

Popkultur // Artikel vom 19.09.2017

Benannt ist das Quintett um die Geschwister Matthew und Julia Lowe nach einem geigenden Schuster aus dem 18. Jahrhundert, der der Legende nach die Gäste einer Londoner Taverne so tanzwütig gemacht hat, dass ihm sein stetes Auskommen sicher war.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Tribute To Ella Fitzgerald

Popkultur // Artikel vom 18.09.2017

Im April wäre sie 100 Jahre alt geworden, die First Lady Of Song.

>   mehr lesen...




Nils Wülker

Popkultur // Artikel vom 17.09.2017

Jazz und Hip-Hop tänzeln immer wieder gerne umeinander rum.

>   mehr lesen...




47 Soul

Popkultur // Artikel vom 17.09.2017

Die beiden von mir ausgesuchten Omar-­Souleyman-Tracks „Khayen“ und „Ya Boul Habar“ vom neuen Album „From Syria With Love“ eignen sich nicht so arg zum Autofahren.

>   mehr lesen...




Psyka-Konzerte

Popkultur // Artikel vom 16.09.2017

Karlsruhes Underground-Label für psychedelischen Rock verteilt zehn Bands auf drei Dates.

>   mehr lesen...