Soha

Popkultur // Artikel vom 25.02.2009

Im Prinzip beschreibt der Albumtitel „D’ici et d’ailleurs“ Musik und Künstlerin gleichermaßen gut.

Die Debüt-CD von Soha versinnbildlicht die Wurzeln der in Marseille geborenen Tochter einer algerischen Großfamilie, deren Vorfahren Nomaden waren. Soha lässt sich nicht so einfach in eine kulturelle Schublade stecken.

Ihre Musik, die sie auf Französisch, Spanisch, Englisch und teils sogar in jamaikanischem Kreolisch, Patois, vorträgt, lebt von der ihr innewohnenden Freiheit und Wärme. Soha wandelt zwischen den Kulturen und bringt moderne Chansons, groovigen Hip Hop, anbetungswürdigen Pop und karibisch inspirierte Tanzmusik zusammen. -er


Sa, 28.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe
www.tollhaus.de
www.soha.fr

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.