Sona Jobarteh

Popkultur // Artikel vom 01.03.2018

Als Kora-Koryphäe gilt Sona Jobarteh.

In London geboren, steht die aus einer gambianischen Griot-Familie stammende erste weibliche Stegharfen-Spielerin Westafrikas für Erneuerung, sowohl musikalisch wie auch aus der Gender-Perspektive.

Aktuell arbeitet sie am zweiten Album, das „deutlich abenteuerlicher“ werden soll,  als ihr 2011er-Debüt „Fasiya“, indem es die Balance zwischen Tradition und Moderne weiter auslotet. -pat

Do, 1.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 29.06.2020

Max Giesinger hat mit seiner Akustikplatte „Die Reise“ ein neues Album auf den Markt gebracht.





Popkultur // Tagestipp vom 27.06.2020

Karlsruhes „Uhrensohn“ gibt ein Vorladengaleriekonzert.