Sona Jobarteh

Popkultur // Artikel vom 01.03.2018

Als Kora-Koryphäe gilt Sona Jobarteh.

In London geboren, steht die aus einer gambianischen Griot-Familie stammende erste weibliche Stegharfen-Spielerin Westafrikas für Erneuerung, sowohl musikalisch wie auch aus der Gender-Perspektive.

Aktuell arbeitet sie am zweiten Album, das „deutlich abenteuerlicher“ werden soll,  als ihr 2011er-Debüt „Fasiya“, indem es die Balance zwischen Tradition und Moderne weiter auslotet. -pat

Do, 1.3., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.