Soname Yangchen

Popkultur // Artikel vom 29.05.2011

Die „Stimme Tibets“ singt begleitet von Sonny Thet (Cello, Gitarre, tibetische Laute) und Hanif Khan (Tabla) spirituelle Lieder einer verlorenen Heimat, die sie immer noch im Herzen trägt.

Die kontemplative Musik der Wahl-Londonerin ist wie Balsam für die Seele und wird von ihrer klaren, hellen Stimme getragen. Weltweit bekannt wurde Soname Yangchen durch die Biografie „Wolkenkind“. -er

So, 29.5., 19.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL