Sonic Experiments

Popkultur // Artikel vom 03.07.2015

Ein kleines Festival am ZKM richtet die Ohren auf das aktuelle Treiben in der experimentellen Elektronikszene.

Ganz vorne mit dabei ist da gerade das „Post-Genre“-Label Pan, das gleich zwei Artists nach Karlsruhe entsendet: Aus Aufnahmen von Metall gewinnt der Londoner Helm neue Klanglegierungen, die er zu gespenstisch dronenden und werkelnden Maschinensounds verarbeitet.

Während seiner Pfade zwischen Ambient und Breakcore hat auch Keith Fullerton Whitman Station bei Pan gemacht und schickt im ZKM eine Mehrkanalkomposition durch die Lautsprecher des Klangdoms. Laurel Halo zeigt mit jedem ihrer Releases auf Hyperdub und Hippos In Tanks ein neues Gesicht und hat einen faszinierenden Live-Act aus schwimmenden Synths und unscharfen Beats zu bieten.

Roughe Synth-Noise-Performances legt Puce Mary hin und testet aus, wie viel Verzerrung eine Stimme so verträgt. Der Slowake Jonas Gruska hat ein Fabile für Modularsynthies, die Sowjet-Rarität „Junost“ (ein Umhängekeyboard) und den Bau eigener elektronischer Instrumente für seine Arbeiten. Die Hütte zum Brennen bringt schließlich das Duo Gert-Jan Prins und Martijn van Boven, das bei krachendem Noise mittels Laser eine Leinwand bis zum Entflammen graviert. -fd

Fr+Sa, 3.+4.7., 21 Uhr, ZKM-Kubus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.