Sparda Jazz Around

Popkultur // Artikel vom 10.01.2012

Der Bandname Saltacello ist eine Wortschöpfung aus „saltare“, also springen, und dem Instrument Violoncello.

Und so ist es dann auch: Das eher aus der Klassik bekannte Saiteninstrument springt hinein in den Jazz, der wiederum durch weltweite stilistische Einflüsse erweitert wird. Dass dieser mutige Mix funktioniert, liegt an der tollen Besetzung mit Cellist Wolfgang Schindler, Saxofonist Peter Lehel, Drummer Markus Faller, Bassist Mini Schulz und Pianist Peter Schindler (Fr, 13.1., 20 Uhr).

Der Titel „Family Affairs“ ist etwas irreführend: Claudia & Philipp Moehrke sind nicht etwa Geschwister, sondern ein Paar. Das Duo, in dem sie stimmlich den Ton angibt, während er am Klavier das Fundament ausgießt, überzeugt mit bekannten Jazz-, Pop- und Latinstandards, Broadway-Nummern und Eigenkompositionen (Fr, 10.2., 20 Uhr). Starke Nachfrage, Reservierung dringend empfohlen. -er

Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Furious Few

Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2017

Nach unzähligen weltweiten Touren mit den Queens of the Stone Age, Kasabian oder Death From Above 1979 kümmert sich das Rock’n’Roll-Soul-Trio von Joshua Murphy endlich um die eigene Diskografie.

>   mehr lesen...