Station 17

Popkultur // Artikel vom 17.02.2014

Geistig behinderte Musiker und nichtbehinderte Produzenten machen in der Hamburger Wohngruppe 17 seit 1988 avantgardistische Electro-Musik.

Und zwar „jenseits von gönnerischem Gutmenschentum und vorführender Freakshow“, wie sie ihr Leitmotiv beschreiben. Vor Veröffentlichung des neuen Albums melden sich Station 17 mit Sängerin Parija Masoumi und der von Frittenbuden-Strizi Streuner gefeaturten Single „Alles für alle“ zurück.

Inklusiver Support: Dickes Blech, das Bandprojekt der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung.

Zum Konzert im Substage verlosen wir drei Exemplare des Albums „Goldstein Variationen“ (17rec/Cargo Records). Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Fr, 28.2. unterm Stichwort „Alles für alle“. Postadresse nicht vergessen!

Fr, 28.2., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...