Station 17

Popkultur // Artikel vom 17.02.2014

Geistig behinderte Musiker und nichtbehinderte Produzenten machen in der Hamburger Wohngruppe 17 seit 1988 avantgardistische Electro-Musik.

Und zwar „jenseits von gönnerischem Gutmenschentum und vorführender Freakshow“, wie sie ihr Leitmotiv beschreiben. Vor Veröffentlichung des neuen Albums melden sich Station 17 mit Sängerin Parija Masoumi und der von Frittenbuden-Strizi Streuner gefeaturten Single „Alles für alle“ zurück.

Inklusiver Support: Dickes Blech, das Bandprojekt der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung.

Zum Konzert im Substage verlosen wir drei Exemplare des Albums „Goldstein Variationen“ (17rec/Cargo Records). Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Fr, 28.2. unterm Stichwort „Alles für alle“. Postadresse nicht vergessen!

Fr, 28.2., 21 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.