Stefan Gwildis

Popkultur // Artikel vom 20.10.2012

Seine deutsch interpretierten Soul-Cover-Stücke haben ihn 2003 bekannt gemacht.

Fast zehn Jahre und vier Alben später verlässt sich Stefan Gwildis’ „Frei händig“ (105 Music) fast ausnahmslos auf eigenes Songmaterial. Zum Stax- und Motown-Sound kommen gelegentliche Fragmente aus der Frühzeit der Disco-Musik, dann und wann eine Jive-Band-Tuba und immer wieder kann man Anklänge an die großen Crooner von Vegas heraushören. -pat

Sa, 20.10., 20 Uhr, Festhalle Durlach

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Ryan O’Reilly & Adam Barnes

Popkultur // Artikel vom 30.10.2021

Diese beiden Singer/Songwriter haben schon für zahlreiche ausverkaufte Shows im Nun gesorgt.

Weiterlesen …




Verschoben: Remode

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Bielefeld statt Basildon.

Weiterlesen …




Abgesagt: Ezio

Popkultur // Artikel vom 23.10.2021

Dass ein Folk-Gitarrenduo aus Cambridge auf denselben Namen hört wie die Händel-Oper, liegt an Songwriter Ezio Lunedei.

Weiterlesen …




Abgesagt: Marco Augusto Quartett

Popkultur // Artikel vom 16.10.2021

Wenn sich ein Italiener, ein Badener, ein Franke und ein Schlesier treffen, ist das kein schlechter Scherz, sondern das Marco Augusto Quartett.

Weiterlesen …