Substage-Preview

Popkultur // Artikel vom 21.08.2010

Wer dem Substage bei dessen Umzug ein bisschen ideel wie materiell unter die Arme greifen will, kann sich ja schon mal um Tickets für den Herbst bemühen.

Neben den beiden von INKA präsentierten Shows von Johnossi und Dendemann ist auch sonst viel geboten – und noch mehr in Arbeit. Die Eröffnung der neuen Halle auf dem Schlachthofgelände feiern die Ex-Kellerkinder vom Substage mit einem Triple-Schlag.

Am Do, 16.9. steigt mit mehreren Bands und bei freiem Eintritt die große Eröffnung und Fr, 17.9. darf die Substage-Stoner-Hausband Pothead aus Berlin die neue Bühne mit staubtrockenem Psychedelic-Blues einweihen. Der Sa, 18.9. gehört ebenfalls bewährten Kräften: Die Mittelalterrocker Subway To Sally wollen mit ihren Sackpfeifen die WM-Vuvuzela-Chöre vergessen machen.

Weitere Konzerte, die schon beworben und im Vorverkauf sind: 23.9. Spock’s Beard, 25.9. Tito & Tarantula, Negative am 7.10., am 12.10. kommen Turbostaat, 16.10. Anathema, 21.10. The Pineapple Thief, am 22.10. rocken Die Happy, am 24.10. Tocotronic und am 26.10. Jochen Distelmeyer.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.