Subway To Sally

Popkultur // Artikel vom 11.03.2022

Subway To Sally

Die Potsdamer Mittelalter-Metaler haben das Leben im Angesicht der Apokalypse schon gefeiert, als Corona noch fern war.

Nach fünf Jahren Schaffenspause releasten Subway To Sally 2019 den Nachfolger zu ihren düster-harten „Mitgift – Mördergeschichten“, geben sich wieder wesentlich zugänglicher und erinnern mit bildgewaltigen u.a. Klimawandel, Überbevölkerung, Konsumterror, Fanatismus und Realitätsflucht thematisierenden Texten an ihren Meilenstein „Engelskrieger“ von 2003, wobei „Hey!“ Weckruf („Island“) und Aufforderung zum Tanz („Alles was das Herz will“) gleichermaßen ist. -pat

Fr, 11.3., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe (Nachholtermin vom 30.4.20 & 30.4.21)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL