Summer Saturday Sessions@Scruffy’s

Popkultur // Artikel vom 15.07.2017

Die irisch tönenden „Sunday Sessions“ (16 Uhr) im Scruffy’s bekommen Zuwachs.

Mike Cann tritt in die Entertainer-Fußstapfen seines Vater Max, der als Gründungsmitglied der Seán Treacy Band bereits in früheren Tagen durch die Bars und Pubs der Region getingelt ist, und spielt bis Ende August jeden Samstagabend bei den wöchentlichen „Summer Saturday Sessions“ (19.30 Uhr) auf der Akustikgitarre ein Programm aus Covers und eigenen Songs, klassischem Rock und modernem Pop-Rock.

Der Dienstag gehört traditionell Kiwi Keith Hawkins & Company (19 Uhr), und auch sonst ist der Irish Pub von Paul „Scruffy“ Burke immer wieder für empfehlenswerte Livemusik zu haben: Einen KA-Abstecher aus der Bretagne macht die Celtic-Folk-Punk-Familienbande Sons Of O’Flaherty (Fr, 1.9., 20 Uhr), dann schaut das als Hussy Hicks (So, 3.9., 19 Uhr) bekannte australische Female-Folk-Blues-Country-Duo Julz Parker und Leesa Gentz wieder mal in der Karl­straße vorbei. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!



Popkultur // Tagestipp vom 14.06.2019

Das Mannheimer „Maifeld Derby“ steht und fällt mit seinem Macher und „Get Well Soon“-Live-Basser Timo Kumpf, der das Liebhaber-Festival an der Pferderennbahn auf dem Maimarktgelände 2011 ins Leben gerufen und ihm mit seinen exquisiten Bookings jenseits der Domestic Acts einen herausragenden Ruf erarbeitet hat.





Popkultur // Tagestipp vom 29.04.2019

Ganz klar: Beim „Soulcáfe“ gibt allein der Groove das Programm vor.



Popkultur // Tagestipp vom 20.04.2019

„Bei Grind, Powerviolence, Krustenpunk und schnellem Screamo-Geschredder kommen auch Aufmerksamkeitsgestörte Menschen auf ihre Kosten.