Suzan Köcher’s Suprafon

Popkultur // Artikel vom 24.10.2020

Suzan Köcher’s Suprafon

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.

Eindringlich und nachhaltig wirbelt der Psychedelic-Folk in Retroromantik zwischen Westcoast-Pop, Krautrock, 60s-Beat und Chanson-Pop. Nicht zufällig entstand der Bandname auf einer Reise, die sich nicht selten anfühlt wie die Musik von Suzan Köcher’s Suprafon: geheimnisvoll, aufregend und manchmal tröstend. -fk

Sa, 24.10., 21 Uhr, Substage (Kohi-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL