Tango, Kitsch und Jazz

Popkultur // Artikel vom 19.10.2014

Auch jenseits der großen Sinfoniekonzerte und Opernabende lässt sich im Staatstheater Musik hören.

Die neue Reihe „Sonntagscafé“ tischt nicht nur Kuchen (den aber auch!) sondern auch Salonmusik auf – am 19.10. mit lateinamerikanischen Rhythmen von Samba bis Tango (15 Uhr, Mittleres Foyer). Am Abend desselben Tages startet um 19 Uhr noch eine Reihe: Die „Jazznight“ nistet sich alle zwei Monate im Kleinen Haus ein. Trompeter Thomas Siffling wird dafür Jazz-Combos von nah und fern nach Karlsruhe lotsen.

Keine Scheu vor „Kitsch!!!“ darf haben, wer zum gleichnamigen Liederabend mit Sänger Alexander Peutz, Regisseurin Ila Schnier von Wittich und Schmonzetten von Cindy Lauper bis Coldplay kommt (Do, 23.10. und Fr, 31.10., 20 Uhr, Studio), und die beliebte Reihe „Tango Revolucionario“ zum Zuhören, Zuschauen und Mittanzen geht am Fr, 24.10. in die nächste Runde (20 Uhr, Kleines Haus, Badisches Staatstheater). -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.