Teresa Bergman & Rieke Katz

Popkultur // Artikel vom 01.04.2017

Zweimal Jazz mit Ohrwurmcharakter.

Der Pop-Appeal verbindet die zwei Musikerinnen, die geografisch kaum mehr Distanz trennen könnte. Teresa Bergman landete mit einem One-Way-Ticket von Neuseeland in Deutschland, Rieke Katz wuchs in Nagold auf.

Während Bergman Politikwissenschaft studierte, ging Katz an die Nürnberger Musikhochschule und wurde in Pop- und Jazzgesang wie Jazzpiano ausgebildet. Beide schreiben eigene Songs, die einen Mittelweg zwischen Jazz und Pop finden – eingängig, aber nicht platt, so leicht wie funky. -fd

Sa, 1.4., 20 Uhr, Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL