The Alma Church Choir & Madame Polie

Popkultur // Artikel vom 13.09.2008

MP3s hin oder her – als Band ist es doch ein stolzes und beglückendes Gefühl, die eigene Musik auf einem richtigen Tonträger verewigt zu sehen.

Und so dürfte die Freude bei den zwei Jungs von The Alma Church Choir groß sein, dass nach Jahren des Tingel-Tangelns jetzt die EP "Cat 10 Years" draußen ist. Die Düsseldorfer beweisen ein feines Gespür für schöne Melodien und ein geschicktes Händchen, wenn es drum geht, ihre eleganten Songs mit Stil und der nötigen Sophistication zu intonieren.

Wer an John Vanderslice, Calexico oder Laura Veirs denkt, ist im Bilde. Support kommt von dem reizenden Karlsruher Mädchenduo Madame Polie – keine Riotgirls, sondern elfenhafte Wesen mit Klavier, Geige und viel Gold in der Kehle. –th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...