The Alma Church Choir & Madame Polie

Popkultur // Artikel vom 13.09.2008

MP3s hin oder her – als Band ist es doch ein stolzes und beglückendes Gefühl, die eigene Musik auf einem richtigen Tonträger verewigt zu sehen.

Und so dürfte die Freude bei den zwei Jungs von The Alma Church Choir groß sein, dass nach Jahren des Tingel-Tangelns jetzt die EP "Cat 10 Years" draußen ist. Die Düsseldorfer beweisen ein feines Gespür für schöne Melodien und ein geschicktes Händchen, wenn es drum geht, ihre eleganten Songs mit Stil und der nötigen Sophistication zu intonieren.

Wer an John Vanderslice, Calexico oder Laura Veirs denkt, ist im Bilde. Support kommt von dem reizenden Karlsruher Mädchenduo Madame Polie – keine Riotgirls, sondern elfenhafte Wesen mit Klavier, Geige und viel Gold in der Kehle. –th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Sich im Kreis zu drehen gehört für gewöhnlich nicht zu den angenehmsten Zuständen.

>   mehr lesen...




Tingvall Trio

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Ohne sich zu verbiegen, erreicht das Tingvall Trio auch jene, die mit sogenannter Hochkultur nichts am Hut haben.

>   mehr lesen...