The Alma Church Choir & Madame Polie

Popkultur // Artikel vom 13.09.2008

MP3s hin oder her – als Band ist es doch ein stolzes und beglückendes Gefühl, die eigene Musik auf einem richtigen Tonträger verewigt zu sehen.

Und so dürfte die Freude bei den zwei Jungs von The Alma Church Choir groß sein, dass nach Jahren des Tingel-Tangelns jetzt die EP "Cat 10 Years" draußen ist. Die Düsseldorfer beweisen ein feines Gespür für schöne Melodien und ein geschicktes Händchen, wenn es drum geht, ihre eleganten Songs mit Stil und der nötigen Sophistication zu intonieren.

Wer an John Vanderslice, Calexico oder Laura Veirs denkt, ist im Bilde. Support kommt von dem reizenden Karlsruher Mädchenduo Madame Polie – keine Riotgirls, sondern elfenhafte Wesen mit Klavier, Geige und viel Gold in der Kehle. –th


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Clowns & Bonecrusher

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Die zu den profiliertesten HC-Punk-Bands Australiens zählenden Clowns sind sehr gern gesehene Gäste der Hackerei.

>   mehr lesen...




The Dead Daisies

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Das einzig Beständige bei der Hardrock-Supergroup war von Gründung an die Veränderung und Gitarrist David Lowy.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...