The Atomic Bitchwax & The Real McKenzies

Popkultur // Artikel vom 23.07.2018

The Atomic Bitchwax

Aus zwei Dritteln Monster Magnet besteht dieses „Super Stoner Rock“-Trio.

In den Anfangszeiten war The Atomic Bitchwax noch ein Nebenprojekt um Ed Mundell. Der ist inzwischen raus aus beiden Line-ups, dafür wird Drummer Bob Pantella von Space Lord Dave Wyndorf für die Gigs der vom 70er-Jahre-Psychedelic geprägten Retro-Rocker aus New Jersey freigestellt, während Bitchwax-Frontmann Chris Kosnik den umgekehrten Weg gegangen ist und 2013 als MM-Bassist angeheuert hat.

Tags drauf zeigen die kanadischen Real McKenzies mit ihrem zum 25. Bandjubiläum erschienenen Album „Two Devils Will Talk“, dass die Dropkick Murphys nicht das Maß der Folk-Punk-Dinge sein müssen. -pat

The Atomic Bitchwax: Mo, 23.7.; The Real McKenzies: Di, 24.7., 20.30 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.





Popkultur // Tagestipp vom 08.08.2018

In den frühen SoCal-Punk-Jahren waren True Sounds Of Liberty eine der ersten Hardcore-Bands und rühmen sich mit ihren Anfangs-80er-Alben „Dance With Me“ und „Weathered Statues“ zweier Genreklassiker.