The Brand New Heavies

Popkultur // Artikel vom 15.11.2008

Nie ein schlechtes Album gemacht, aber auch nie wie z.B. die süßlicheren Incognito richtig durchgestartet.

Die Brand New Heavies kamen Anfang der 90er für den Acid-Jazz-Boom etwas zu spät, und waren mit ihren stylishen, elegant groovigen Funk-Sounds vielleicht etwas zu gelackt für den Sound einer Szene, der damals vom „wahren“ Underground – sprich Gefrickel und Gequassel – lebte.

Jetzt aber stehen die Sterne sehr viel günstiger, denn der allgegenwärtige Boom von „echtem“ R&B, Funk und Sixties-Soul sollte der Rare-Groove-Legende einen massiven Schub nach vorne geben. Inzwischen ist ihre mächtige Soul-Stimme N’ Dea Davenport wieder an Bord, und das 2006er Album „Get Used To It“ und vor allem die begeisterten Kritiken ihrer jüngsten Shows in Originalbesetzung lassen von den Meters-Fans viel erwarten. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...